Obrig, Ilse


Obrig als junge Frau beim NWRD. Quelle: Staatsarchiv Hamburg © Fernsehmuseum Hamburg e.V.
Quelle: Staatsarchiv Hamburg © Fernsehmuseum Hamburg e.V.

* 21.02.1908 in Elberfeld (Wuppertal)

† 03.10.1978

 

Ilse Obrig ist Autorin, Sprecherin und Produzentin und maßgeblich an der Entstehung des Sandmännchens beteiligt.

Das Gesicht der Kinderstunde

Dr. Ilse Obrig ist das Gesicht der Kinderstunde des Nordwestdeutschen Rundfunks. Ilse Obrig produziert bereits in den 1920er und 1930er Jahren Kinderfunk. Von 1936 an ist Ilse Obrig bereits beim Reichssender Berlin tätig, wo sie unter anderem Autorin und Sprecherin der populären Kinderhörfunkserie Familie Fröhlich ist. Sie gründet und moderiert die Kinderstunde, in der sie ab 1951 gemeinsam mit Kindern spielt, Lieder singt und bastelt. Im Ost-Berliner Rundfunk moderiert sie die Radio Sendung Abendlied.1958 wird dann der Abendgruß daraus.

Die Idee zum Fernseh-Sandmann

Obrig hat 1959 beim westlichen Sender Freies Berlin die Idee zu einem Fernseh-Sandmann und gestaltet mit Hilfe der Puppengestalterin Johanna Schüppel eine kleine Handpuppe. Doch bevor Sandmännchens Gruß für Kinder am 1. Dezember 1959 beim Sender Freies Berlin zu sehen ist, strahlt der Ost-Berliner Deutscher Fernsehfunk neun Tage zuvor Unser Sandmännchen aus.

 

Ilse Obrig stirbt am 3. Oktober 1978.

Bücher:

  • Dackel Lüttje und das Katzenkind (1950)
  • Kinder, wir spielen (1954)